Dharmapala Thangka CentreTibetische Antiquitäten


Sehr altes Vajrakilaya Tsa Tsa

11. - 12. Jh.


Vajrakilaya [Tib. རྡོ་རྗེ་གཞོན་ནུ་ - Dorje Shönnu] ist auch unter dem Namen Vajrakila und Vajrakumara bekannt.

Vajrakilaya ist die Gottheit des Phurbu, ein [magischer] Ritualdolch, der bei Riten zur Austreibung böser Einflüsse verwendet wird. Die rituelle Waffe, die einem Zelthering nachempfunden ist, wird eingesetzt, um Dämonen, die dem buddhistischen Gedankengut abträglich sind, zu zähmen und zu belehren.

Vajrakilaya ist eine zornvolle Form des kosmischen Buddhas Vajrasattva, eine reinigende Kraft, die Hindernisse auf dem Weg zur Erleuchtung niedertrampelt.

Er ist hier dargestellt mit drei Köpfen, sechs Armen und vier Beinen [die hinteren zwei sind überwiegend verdeckt]. Er hält er in den beiden linken Händen je ein Vajra und einen Dreizack in den beiden rechten Händen. Sein Symbol der Phurbu-Dolch wird mit den beiden unteren rechten und linken Händen umfaßt.

Es handelt sich bei Darstellung Vajrakilas auf diesem Tsa Tsa um eine alte Form die nach dem 12. Jahrhundert in Tibet nicht mehr anzutreffen ist. Insoweit besteht kein Zweifel an dem hohen Alter des Tsa Tsas.

Dieses sehr alte Tsa Tsa [ca. 11. - 12. Jh.] ist ein ungewöhnlich massives Exemplar. Das wird deutlich wenn man seine seine Tiefe [3.1 cm] mit seiner Höhe [6.2 cm] vergleicht. Die Tiefe ist genau halb so groß wie die Höhe. Um Brüche zu vermeiden war das vor 800 Jahren notwendig. Das Tsa Tsa besitzt so eine hohe Stabilität. Im Laufe der Zeit wurde das Herstellungsverfahren verbessert. So konnten Tsa Tsas später mit einer geringeren Tiefe hergestellt werden die genauso stabil waren wie die alten massiven Exemplare.

Alter: ca. 11. - 12. Jh. - Ming Dynastie


EigenschaftWert
Maße: 6.2 x 5.6 x 3.1 cm
Preis: 190 €
Versand: Paketversand aus Deutschland
Material: Gebrannter Lehm
Hohe Auflösung: Anzeige [0.5 MB, 1302 x 1412 px.]
Nachfrage / Bestellung