Dharmapala Thangka CentreTibetische Antiquitäten


Tsonkhapa Zufluchtsbaum

Feld der Ansammlung

Gesamtansicht Detail 1 Detail 2 Detail 3: Oben links der Buddha der Zukunft  Maitreya in sitzender Position Detail 4 Detail 5: Oben rechts der rote Buddha Amitabha Detail 6 Detail 7 Detail 8 Detail der Brokateinfassung mit Drachenmuster [1] Detail der Brokateinfassung mit Drachenmuster [2]

Dieser große alte Thangka aus dem 18. oder 19. Jh. ist einem prächtigen Original Brokatstoff in der zentral tibetischen Form eingefasst. Selten findet man heute noch alte Rollbilder mit einem unversehrten Brokat.

Im Zentrum befindet sich Tsongkhapa [* 1357 - † 1419], der Gründer der Gelug [oder auch Gelbmützen] Schule.

Oben links sieht man den sitzenden Buddha der Zukunft Maitreya und rechts oben den roten Buddha Amitabha.

Von der zentralen Figur des Tsongkhapa gehen drei Lichtstrahlen aus und enden in Versammlungen ehrwürdiger Meister der Gelug Schule. Die Stängel der beiden Lotusblumen, die ihn flankieren, tragen das Buch der Transzendenten Weisheit, was seine Beziehung zu Manjushri unterstreicht.

Tsongkhapa war einer der größten tibetischen Lamas. Seine Schüler, insbesondere die ersten Dalai Lamas, verbreiteten seine Lehren und folgten damit dem Vorbild ihres Lehrers und seiner weitreichenden Aktivitäten. Die Schule gedieh derart, dass sie zur Zeit des 5. Dalai Lama [1617-1682] zur zahlenmäßig größten Schule in Tibet wurde und auch die Expansion der anderen Schulen auslöste. Tsongkhapa wurde als Nationalheld verehrt, als Inkarnation des Bodhisattva Manjushri.

Als sich in Tibet die Nachfolge der Gurus und Schüler bereits beträchtlich vermehrt hatte, wurde es eine beliebte Gewohnheit, den Stammbaum der geistigen Nachfolge in einer Art des kosmischen Weltenbaumes darzustellen, auf dem alle Heiligen, Buddhas und Gottheiten der entsprechenden Schule vereint sind. Diese spezielle Thangkakategorie heißt auf Tibetisch "krung rabs".

Der Zufluchtsbaum ist eine Form der inneren Zuflucht, den Tibeter während jeder Stufe ihrer Meditation nehmen.

Dieses prächtige Bild beschreibt in seiner Gesamtheit die religiöse, philosophische, kulturelle und historische Synthese, die Tsongkhapa geschaffen hat und die durch die Gelug-Schule verkörpert wird. Die gesamte Darstellung des großen Versammlungsbaumes erscheint dem praktizierenden Gläubigen vor seinem geistigen Auge in einem Raum, der einen strahlenden Glanz spirituellen Regenbogenlichts verströmt. Eine solche Vision kann einen Ort ruhiger Klarheit und durchdringender Helligkeit erzeugen, in welchen man sich versenken kann, um über den Gegenstand seiner geistigen Übungen zu meditieren.

Weitere Details

Außerdem sind die vier himmlischen Wächterkönige oder 'Lokapalas' der vier Himmelsrichtungen [Vaisravana/Kubera, Virupaksa, Virudhaka und Dhritarashtra] dargestellt.

Auf der untersten Ebene des Baumes befinden sich die vom Gelug-Orden favorisierten zornvollen Beschützer.

Unterhalb der Baumkrone sind rechts und links von seinem Stamm jeweils vier Schneelöwen zu sehen.

Der Zufluchtsbaum erhebt sich aus einem blauen Meer am unteren Rand des Bildes. Am Ufer unten rechts steht ein Lama, der die Versammlung oben verehrt und eine Opfergabe hochhält. Vor ihm erscheint ein Tisch mit Ritualobjekten.

Das Bild ist relativ gut erhalten, es gibt keine textilen Schäden auf der Leinwand. Der Stamm am unteren Ende hat Farbverluste.

Der Stoff ist am oberen Ende an einer Stelle leicht beschädigt und gibt es ein paar weitere waagerechte kleinere Risse. Beides ist aber nicht sichtbar sind wenn das Rollbild aufgehängt ist.

Abmessungen: Gesamtgröße 164 x 86 cm - Bild 85 x 56 cm

Zweites Beispiel mit zusätzlichen Erklärungen


EigenschaftWert
Preis: auf Anfrage
Download: Hohe Auflösung [2.4 MB, 2153 x 3931 px.]