Dharmapala Thangka Centre - Tibetan Antiques

Rare unusual Mani Stone | Seltener ungewöhnlicher Mani Stein

- Against demonic influences | Gegen dämonische Einflüsse -
$ 309.00 | 275.00 €


Measurements: 8 x 7.6 x 1.4"
Weight: 5.5 pounds | Gewicht: 2.5 kg
Abmessungen: 20.0 x 19.0 x 3.5 cm
This is because of its shape and it's only used in two Tibetan letters on extremely unusual Mani stone.

In the center of a circle, the Tibetan letter 'Mi' was carved in the stone in a large size:

Around him, in four circles, the second letter of the Tibetan alphabet 'Kha' was carved ninety-one times in stone:

The two syllables 'Mi Kha' are a protective mantra to keep "slander" also generally negative influences away. The Tibetan term 'mi kha' means gossip. A demonic attack can also be caused by a slander according to Tibetan opinion. This stone is supposed to protect against it.

It is doubtful that this stone, like other Mani stones, was laid down on a Mani wall with Mantras. Presumably, it was instead positioned in the entrance area of a private house to protect it against these demonic influences.

The back is unworked.

The stone comes from the Nepalese region Dolpo in the far west of the country. It belonged to the grandfather of an antique dealer in Kathmandu. He brought it along with his household goods in a box when he moved to the capital of Nepal in the fifties of the last century. The box remained locked. Only after his death in 2018, his grandson discovered this Mani stone.

Dies ist aufgrund seiner Form und seiner nur zwei verwendeten tibetischen Buchstaben äußerst ungewöhnlicher Mani Stein.

Im Zentrum innerhalb eines Kreises steht groß der tibetische Buchstabe 'Mi':

Die vier Kreise um ihn herum zeigen den zweiten Buchstaben des tibetischen Alphabets 'Kha' einundneunzig mal:

Die beiden Silben 'Mi Kha' sind ein Schutzmantra das "üble Nachrede" oder auch ganz allgemein negative Einflüsse fernhalten soll. Ein dämonischer Angriff kann nach tibetischer Auffassung auch durch eine üble Nachrede hervorgerufen werden. Davor soll dieser Stein schützen.

Es ist zu bezweifeln, dass er deshalb wie andere Mani Steine auf einer Mani Mauer mit Mantras niedergelegt wurde. Vermutlich wurde er stattdessen im Eingangsbereich eines Privathauses als Schutz gegen die o.g. dämonischen Einflüsse positioniert.

Die Rückseite ist unbearbeitet.

Der Stein stammt aus der Region Dolpo in Nepal. Er gehörte dem Großvater eines Antiquitäten Händlers in Kathmandu. Er brachte ihn zusammen mit seinem Hausrat in einer Kiste bei seinem Umzug in die Hauptstadt in den Fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts mit. Sie blieb danach mehr als 60 Jahre verschlossen. Erst nach seinem Tod 2018 entdeckte sein Enkel diesen Mani Stein darin.