Dharmapala Thangka CentreTibetische Antiquitäten


Großer Hölzerner Doppelseitiger Tibetischer Buchdeckel

Vorder Ansicht Seiten Ansicht Buddha Amitayus Buddha Shakyamuni Buddha Amogasiddhi Kostbarer Schirm Sieges Banner Unendlicher Knoten Rad der Lehre Lotos Blume Zwei Goldene Fische Rechtsdrehendes Muschelhorn Schatzvase

Klicken Sie auf das U-Turn Symbol, um die andere Seite zu sehen

Dieser prächtige, mit einer Breite von 74 cm außergewöhnlich große hölzerne vergoldete Buchdeckel zeigt zahlreiche äußerst feine reliefartige Schnitzereien die teilweise bemalt sind. Das Exemplar unterscheidet sich von der Mehrzahl anderer Deckel dadurch, dass beide Seiten komplett beschnitzt und tw. bemalt wurden. Altersbedingt gibt es einige kleine Schadstellen [siehe Details].

Der historische Buddha Shakyamuni befindet sich in der Mitte. Die anderen beiden Hauptgottheiten sind Amitayus [links] und Amogasiddhi [rechts]. Beide sind in ihrer gekrönten Form dargestellt.

Jeder der drei Buddhas sitzt auf einem Thron und ist von einer Torana umgeben, auf denen im unteren Sockelbereich jeweils rechts und links je ein Schneelöwe abgebildet sind. Oberhalb davon finden sich wiederum auf beiden Seiten weitere zwei Schneelöwen sowie darüber zwei Makaras und zuoberst ein Garuda.

Insgesamt fünfundzwanzig kleine Buddha Darstellungen mit verschieden Mudras umgeben die drei Toranas. Aufgrund der Mudras sind diese als Akshobya [8 x], Amitabha [10 x] und Amogasiddhi [7 x] zu identifizieren.

Mehrere Zierleisten umfassen das Mittelfeld, das von einem ein Fries aus aneinandergereihten Blattornamenten umgeben ist..

Den äußeren Abschluss bilden stark geschwungene, stilisierte Lotosblätter die gegenläufig ausgerichtet sind. Die Acht Buddhistischen Glückssymbole [ashtamangala] sind auf diesem äußeren Rahmen abgebildet. Beginnend oben links: Kostbarer Schirm, Siegesbanner, unendlicher Knoten, Rad der Lehre, Zwei Goldenen Fische, Lotusblüte, Rechtsdrehende Muschel und Schatzvase.

Sehr bemerkenswert ist die wunderschön geschnitzte zweite Seite.

Die schmale Kante, die in einem Bücherregal einer Klosterbibliothek nach außen gerichtet gewesen wäre, zeigt einen Stupa innerhalb eines Blättermusters. Der elfte Buchstabe des tibetischen Alphabets 'da' innerhalb des Musters auf der linken Schmalseite weist darauf hin, dass es sich um den elften Band einer Serie handelt. Aus diesem Buchstaben ist nicht abzuleiten ob und wie viele weitere Deckel zu dieser Serie gehörten. Auch welche Texte der Deckel schützte ist nicht erkennbar.

Die zweite Schmalseite des Deckels [nicht sichtbar wenn das Buch im Regal lag] zeigt keine Schnitzereien, sie wurde statt dessen mit drei roten und goldfarbenen Halbkreisen bemalt.

Die schmale Kante, die im Bücherregal einer Klosterbibliothek nach außen gerichtet gewesen wäre, zeigt eine Stupa innerhalb eines Blättermusters. Der elfte Buchstabe des tibetischen Alphabets 'da', links im Muster weist darauf hin, dass es sich um den elften Band einer Serie handelt.

Alter: 18.th

Gewicht: Weight: 12.6 lbs | 5.7 kg

EigenschaftWert
Maße: 74 x 25.5 x 4.5 cm
Preis: auf Anfrage
Material: Holz
Download: Hohe Auflösung [17.5 MB, 7736 x 2835 px.]