Dharmapala Thangka CentreSchool of Thangka Painting


12.40 Chinesischer Drache

Herrscher der Meere

Der chinesische Drache hat seit langer Zeit auch in Tibet seine Bedeutung. Erstes Auftreten gab es bereits in der chinesischen Tang-Dynastie ab dem 7. Jahrhundert.

Neben dem Garuda, dem Tiger und dem Schneelöwe gehört der Drache im tibetischen Buddhismus zu den Aspekten eines Bodhisattvas.

Drachen gelten als den Menschen wohlgesonnene Wesen. Der Drache beherrscht die Meere, spendet den Menschen viele Gaben und reguliert den Regen. Er lebt in grossen Gewässern oder auf den Bergen und steigt im Frühling zum Himmel auf und verwandelt sich dort in Wolken. Im Herbst kehrt er wieder in seine Behausung zurück.

Man findet in Tibet Darstellungen auf Gebetsfahnen, an Gebäuden und auch auf Gebets Mühlen.

Der Drache zeigt eine Perle in seinen Klauen. Die Perle wird mit spiritueller Energie, Weisheit, Wohlstand, Macht, Unsterblichkeit, Donner oder dem Mond assoziiert.


EigenschaftWert
Maße: 25 x 80 cm
Preis: auf Anfrage
Versand: Paketversand aus Nepal oder Deutschland
Farbe: Rotgrund Version
Material: Natürliche Mineral Farben
Hohe Auflösung: Anzeige [1.5 MB, 3663 x 1218 px.]