Dharmapala Thangka CentreSchool of Thangka Painting


Milarepa

Szenen aus seinem Leben [5]

Gesamtbild 1. Marpa wirft Thospadga zusammen mit seinem Topf aus dem Haus 2. Thospadga will Marpa den Topf schenken 3. Marpa schaut sich den Topf näher an und bringt ihn mit einem Stock zum Klingen 4. Nachdem der den Topf über seinen Kopf gehoben hat sagt er: 'Ich widme ihn Naropa' 5. Marpa trägt den Topf in seinen Schreinraum und füllt ihn mit Schmelzbutter 6. Thospadga bestraft auf Marpas Anordnung zwei Gebiete mit Hagel auf Wiesen und Gärten 7. Nachdem seine Magie Hagel und Kämpfe verursacht hat, bittet er um Unterweisung im Dharma 8. Thospadga sucht Marpas Feinde in Lhobrang mt einem Hagelsturm heim 9. Nachdem der Hagel in Lhobrang fiel, starben alle Feinde durch Kämpfe untereinander 10. Ein zweites Mal bittet er um Unterweisung im Dharma 11. Dakema trösted ihn, nachdem Marpa ihn zurechtgewiesen hat 12. Marpar besucht ihn am nächsten Morgen und erteilt ihm den Auftrag, für seinen Sohn Darma Dode einen Turm zu bauen 13. Thospadga errichtet einen kreisförmigen Turm auf der Spitze des östlichen Berges 14. Milarepa baut einen halbkreisförmigen Turm auf der Spitze des westlichen Berges 15. Thospadga baut den Turm mit dreieckigem Grundriss auf der Spitze des nördlichen Berges 16. Er bekommt ein Wundmal auf dem Rücken und bittet Dakema, ihn bei seiner Bitte um den Dharma zu unterstützen 17. Dakmema führt Thospadga Marpa vor 18. Marpa erklärt und gibt ihm den Text und die Gelübde für die Zufluchtnahmne 19. Dakmema ist Zeugin bei Marpas Auftrag für einen neuen Turm 20. Marpa beschreibt Grundriß und Gestalt dieses Turmes 21. Thospadga baut den quadratischen Turm 22. AndereSchüler Marpas rollen zum Spaß einen großen Felsblock herbei und legen damit den Grundstein 23. Marpa befiehlt Thospadga, diesen Stein zu entfernen 24. Marpa stellt eine Phantom Streitmacht zusammen, um seine Feinde zu vertreiben 25. Die große Chakrasamvara Initiation für Metön aus Tsangrong 26. Thospadga wird von Marpa davon ausgeschlossen, er schlägt ihm dabei auf die Ohren 27. His mother Dakema tröstet ihn am Abend 28. Marpa gibt des Weiterbau des Turmes und den Bau eines Säulenganges in Auftrag 29. Die große Guhyasamaja Initiation für Tsurtön Wonge 30. Dakema gibt Thospadga einige Dinge, die er als seine Opfergaben zur Initiation mitbringen soll 31. Thospadga wird von der Initiation ausgeschlossen 32. Dakema tröstet ihn und gibt ihm etwas vom Tsok Opfer 33. Marpa befiehlt ihm, weiter an seinem Säulengang zu bauen 34. Er trägt die Erde für den Säulengang 35. Er zeigt Dakema die Wundmale auf seinem Rücken 36. Seine Mutter führt Milarepa Marpa vor und zeigt diesem die Wundmale auf dem Rücken 37. Sie erklärt Marpa, dass Gesundhheitszustand besorgniserregend sei 38. Dakema kümmert sich um Thospadga, während er sich ausruht

Diese hochentwickelte und elegante Malerei stammt aus einer berühmten Serie von 19 Thangkas über das Leben des Milarepa, welche die Sven Hedin-Expedition 1930 in Beijing erlangte.

EigenschaftWert
Maße: 60 x 92 cm
Preis: auf Anfrage
Versand: Paketversand aus Nepal oder Deutschland
Farbe: Farbige Version
Material: Natürliche Mineral Farben