Dharmapala Thangka CentreSchool of Thangka Painting


15.30 Macig Labdron [2]

Gesamtansicht Detail 1 Detail 2 Detail 3: Detail 4 Detail 5 Detail 6 Detail 7 Detail 8 Detail 9 Detail 1 Detail 11 Detail 12 Detail 1 Detail 13 Detail 14 Detail 15

Dieses mit 113 x 166 cm außerordentlich große Rollbild zeigt die Dakini Machig Labdron umgeben von den Lehrern und Gottheiten des "Feldes der Anhäufung von Verdiensten". Sie ist Weiß, hat drei Augen und zwei Hände. Sie ist schön, jugendlich und erscheint in Form einer Weisheitsdakini. Mit einem Diadem aus fünf Totenköpfen, goldenen Ohrringen, Halskette, Armbändern hält sie in der rechten Hand einen doppelseitigen Damaru [Handtrommel]. In der linken Hand, die an der Hüfte gehalten wird, hält sie eine Glocke [Ghanta]. Sie steht in Tanzhaltung über einer Mondscheibe und Lotusblüte, umgeben von einem blau-goldenen Nimbus.

Unmittelbar darüber sehen wir Khashrapani [eine zweiarmige Avalokiteshvara Manifestation]. Rechts und links von Machig Labdron sitzen ihre beiden Söhne - die Hauptstammhalter der Cho-Tradition.

Oben bildet sich ein Baldachin unf oben in der Mitte befindet sich Samantabhadra umgeben von 14 Bodhisattvas. Unten ist die weiße ursprüngliche große Mutter Prajnaparamita mit einem Gesicht und vier Händen zu erkennen. Die ersten beiden befinden sich im Mudra der Meditation. Die obere rechte Seite hält einen goldenen Vajra und die linke Seite ein Buch. Unten sind die Buddhas der drei Zeiten, die von Shravakas und Pratyeka-Buddhas umgeben sind. Der Buddha Shakyamuni steht in der Mitte mit dem Buddha des vorigen Zeitalters links und dem zukünftigen Buddha rechts.

Oben links und rechts präsentieren zwei Gruppen von fünf Göttinnen Opfergaben. Sie sind die Tswopey Lamas [Engel]. Auf einer Bank aus Wolken auf der linken Seite befinden sich die Hauptgurus Maha Siddhas und Linienlehrer von Cho. Dies sind alle wichtigen Lehrer aus verschiedenen Linien, die Cho praktiziert haben, sei es die mündliche Tradition oder die verschiedenen Nyingma-Schatz-Traditionen, die später entstanden sind.

Im Zentrum steht der braune Padampa Sanggye mit Damaru und einer Knochentrompete [Kangling]. Oben ist Padmasambhava und darüber der blaue Vajradhara. Padam Sangya im Zentrum ist umgeben von allen spirituellen Maha Siddhas und Gurus [Linienhalter] von Cho.

Auf der Wolkenbank auf der rechten Seite befindet sich die Gruppe der Schutzgottheiten und der Dakini-Abschnitt. In der Mitte ist die tanzende blaue Khrodakali [Thoma Nagpo] mit einem Gesicht und zwei Händen, die ein gebogenes Messer und eine Schädelschale hält. Oben steht der balue Vajradhara, der einen Vajra und eine Glocke hält. Mit der umgebenden Khrodakali [Thoma Nagpo] sind Dakinis zu sehen. Sie sind die "Fünf Attraktiven", "Fünf Dakinis", "Fünf Boten" und die "Fünf Zornvollen". In einer Vielzahl von Farben, friedlich und zornig, hat jede ein Gesicht und zwei Hände.

Unterhalb des zentralen Machig Abbildung befinden sich eine horizontale Reihe von "Zehn Dakinis" und darunter eine Reihe von "Elf tantrischen Meistern". In der unteren Reihe sind sich die Beschützer der Cho Tradition zu sehen.

Außerhalb der aufwändigen Thronstruktur [horizontal von links nach rechts] stehen die Vier Wächterkönige: Virudhaka, Dhritarashtra, Virupaksha und Vaishravana.

In der linken unteren Ecke ist der braune Schützer Rahula, mit neun Gesichtern und vier Händen auf einem dreieckigen Sockel abgebildet. Und neben Rahula rechts reitet die blaue Tseringma mit einem Gesicht und zwei Händen mit einem Trisul [Dreizack] in der rechten Hand auf einem Pferd.

In der unteren rechten Ecke reitet der blaue Pagargyalpo [Dharmapala] mit einem Gesicht und zwei Händen auf einem weißen Pferd. Weiter rechts davon steht der weiße Avalokiteshvara.

Unten in der Mitte drei Schädelschalen mit den Opfern der fünf Sinne. Die Tradition des Cho wird mehr oder weniger stark von allen Schulen des tibetischen Buddhismus praktiziert.

Zusätzliche Erkärungen


EigenschaftWert
Maße: 113 x 166 cm
Preis: auf Anfrage
Versand: Paketversand aus Nepal oder Deutschland
Farbe: Farbige Version
Material: Natürliche Mineral Farben