Dharmapala Thangka CentreSchool of Thangka Painting


15.14 Vajrayogini Mandala [2]

Tib.: kha dro ma

Gesamtansicht Detail 1 Detail 2 Detail 3: Detail 4 Detail 5 Detail 6 Detail 7 Detail 8 Detail 9 Detail 1

Vajrayogini [Diamantene Yogini, tib.: kha dro ma] ist eine weibliche Buddha-Gestalt, auch Vajradakini [Diamantene Himmelsgängerin] genannt. Diese weiblichen Archetyp Gottheiten veranschaulichen symbolisch die buddhistische Einsicht, daß Erleuchtung jenseits aller sexuellen Identität liegt.

Vajrayogini wird zumeist als rasende nackte Frauengestalt dargestellt. Die Dakini hat die Aufgabe, die vom Übenden in der Visualisation freigesetzten Kräfte zu integrieren. Im Tibetischen wird Dakini mit "Khadroma" wiedergegeben: "kha" steht für Himmelsraum, die zum Bild gewordene Leerheit [Shunyata], "dro" hat die Bedeutung des Gehens und Fortbewegens, und "ma" zeigt das weibl. Geschlecht an. Die Khadroma ist also eine weibl. Gestalt, die sich auf der Ebene der Höchsten Wirklichkeit bewegt; ihre Nacktheit symbolisiert die Erkenntnis unverhüllter Wahrheit. Die Heimat der Dakinis soll das mystische Reich Orgyen sein.

Auf diesem außergewöhnlichen Rollbild tanzt die Göttin auf dem ausgestreckten Körper der Gottheit der Verblendung, ein Vajra-Hackmesser in der rechten und eine Schädelschale in der linken Hand haltend.

In ihrer linken Armbeuge lehnt der Stab des Meisters [khatvanga]. An dessen Spitze befinden sich ein Vajra-Kreuz [Symbol der Vereinigung von Weisheit und Mitgefühl], die Vase mit dem Elixier, die drei Köpfe [frisch abgeschlagen, in Verwesung und als Schädel, als Symbole für die Überwindung der drei Geistesgifte].

Ihre Krone, Schal, Halskette, Ohrringe und Fußketten, Armbänder und -spangen, Beinschmuck und Knochenschürze sind aus menschlichen Knochen gearbeitet.


EigenschaftWert
Maße: 45 x 63 cm
Preis: auf Anfrage
Versand: Paketversand aus Nepal oder Deutschland
Farbe: Farbige Version
Material: Natürliche Mineral Farben