Dharmapala Thangka CentreSchool of Thangka Painting


6.14 Das Bon Lebensrad

Sanskrit: Bhavacakra - Tibetisch Srid pa khor lo

Gesamtansicht Detail 1 Schwein, Schlange und Hah im Zentrum Detail 2 Detail 3 Detail 4: Welt der Menschen Detail 5: Welt der Tiere Detail 6: Höllenwelt Detail 7: Welt der Hungergeister Detail 8 Detail 9

Der Bön [deutsch Wahrheit, Wirklichkeit, Wahre Lehre] war vor der Etablierung des Buddhismus als Staatsreligion im 8. Jahrhundert die vorherrschende Religion in Tibet. Der Bön und der Buddhismus beeinflussten sich gegenseitig, wobei aus dem Bön rituelle und schamanistische Elemente oder Bön-Gottheiten in den Buddhismus gelangten und umgekehrt der Buddhismus den Bön wesentlich beeinflusste.

Das Wort 'Tibet' In der tibetischen Sprache lautet auch heute noch 'Bö'.

Im Jahre 1977 wurde der Bön von der tibetischen Exilregierung und vom Dalai Lama offiziell als fünfte spirituelle Schule des Tibetischen Buddhismus anerkannt.

Das Innerste der 4 konzentrischen Kreise zeigt auch im Bon Lebensrad ein Schwein [Unwissenheit], eine Schlange [Hass] und einen Hahn [Gier] als Symbole der vier Grundübel der Menschen..

Das Lebensrad der Bön ähnelt seinem buddhistischen Gegenstück, ist aber nicht identisch. Insbesondere fällt auf, dass die Tier Symbole für die drei Grundübel aller fühlenden Wesen im Zentrum unterschiedlich dargestellt werden. Sie beißen sich nicht als einzelne Tiere gegenseitig in den Schwanz, sondern sind hier als zu einem einzigen Fabelwesen verschmolzen.

Ausführliche zusätzliche Erklärungen


EigenschaftWert
Maße: 36 x 50 cm
Preis: auf Anfrage
Versand: Paketversand aus Nepal oder Deutschland
Farbe: Farbige Version
Download: Hohe Auflösung [3.0 MB, 2386 x 3246 px.]
Material: Natürliche Mineral Farben