Dharmapala Thangka CentreSchool of Thangka Painting


3.46 Amitayus

Ausschnitt aus einem Wandbild im Kloster Alchi Monastery - Ladakh/India

Gesamtansicht Detail 1 Detail 2 Detail 3 Detail 4 Detail 5: Ein Kinnara - Ein Mischwesen zwischen Vogel & Mensch mit einem Schirm bläst eine lange Tuba Detail 6 Detail 7 Detail 8: Ein Yaksha [Naturgeist niederen Ranges] hebt den schweren Thron aus dem Zentrum von seine Basis, flankiert auf jeder Seite von einer weiblichen Begleitperson Detail 9: Sechs himmlische Musiker treten zu Ehren von Amitayus auf. Detail 10: Foto aus der Malwerkstatt Detail 11

Das Original dieses Rollbildes befindet sich als Wandgemälde im dreigeschossigen Sumtsek Tempels des Klosters Alchi in Ladakh.

Alchi gehört zu den beiden einzigen erhaltenen Klöstern des 11. Jahrhunderts. Das zweite Kloster ist Tabo / Spiti, ebenfalls im indischen Himalaya gelegen.

Die Wandmalereien von Alchi und Tabo sind heute einzigartig, denn alle anderen Klöster dieser Jahrhunderte wurden im Jahr 1193 von einer muslimischen Armee aus Persien zerstört.

Die Wandmalereien dieser beiden Klöster sind wichtige Aspekte der Entwicklung der buddhistischen Kunst in der Himalaya-Region und ihrer tiefen Verbundenheit mit der Philosophie und Kunst Ostindiens und Kaschmirs.

Amitayus sitzt inmitten von 958 kleineren Bildern derselben Gottheit. Er wird auf einer weißen Mondscheibe dargestellt, die auf einem doppelten Lotosthron ruht.Vor ihm sind fünf dunkelblaue Pfauen [der Pfau ist sein "Reittier"] abgebildet.

Rechts und links von ihm sehen wir Elefanten, Löwen und Greifvögel [Vyalas].

Oberhalb von Amitayus stehen zwei Kinnaras [Mischwesen zwischen Vogel & Mensch] die jeweils eine lange Tuba blasen und eine Standarte [links] und einen Sonnenschirm [rechts] tragen.

Oben werfen zwei Apsaras [halb menschliche, halb göttliche Frauen] und zwei Gandharvas [mit magischen Fähigkeiten begabte, niedere Geistwesen] Opfergaben nach unten.

Ein vierarmiger Yaksha [Naturgeist niederen Ranges] stützt den schweren Thron, flankiert auf jeder Seite von einer weiblichen Begleiterin.

Am unteren Rand des Bildes treten schließlich noch sechs himmlische Musiker zu seinen Ehren auf.


Dazugehöriges Bild

Zwei weitere Thangkas aus dem Alchi Kloster:

Grüne Tara [Farbige Version]

Grüne Tara [Rotgrund]

Mehr über das Alchi Kloster ...


EigenschaftWert
Maße: 149 x 223 cm
Preis: auf Anfrage
Versand: Paketversand aus Nepal oder Deutschland
Farbe: Farbige Ausführung
Material: Natürliche Steinfarben
Download: Hohe Auflösung [1.5 MB, 2004 x 3263 px.]