Dharmapala Thangka CentreSchool of Thangka Painting


2.20 Einundzwanzig Taras [1]

Gesamtansicht Detail 1 Detail 2 Detail 3 Detail 4 Detail 5 Detail 6 Detail 7 Detail 8 Detail 9 Detail 10 Detail 11

Die Grüne Târâ [Sanskrit: Syamatârâ, tibetisch: sGrol ma ljang gu] ist die Schutzpatronin Tibets und symbolisiert das weibliche Prinzip und die göttliche Energie. Nach indischer Tradition ist die Grüne Târâ eine Verkörperung Mayas, der Mutter des historischen Buddhas Shakyamunis.

Ihre grüne Farbe soll aus der dunklen Hautfarbe Mayas abgeleitet sein. Ihre grüne Körperfarbe zeigt, daß Târâ von den fünf Elementen des Buddha das Element der Bewegung oder des Windes verkörpert und somit fähig ist, schnell und ohne Verzögerung zu handeln. Weiter steht die grüne Farbe für die den fühlenden Wesen zugewandte Heilsaktivität, die dem Wirken einer Mutter für ihrer Kinder gleicht.

Die Lobpreisung der Einundzwanzig Taras ist ein traditionelles Gebet im tibetischen Buddhismus an die weibliche Bodhisattva Tara, auch bekannt als Ārya Tārā oder Jetsun Dolma.

Es erscheint im Derge Kangyur als «Darbringung des Lobes an Tara durch einundzwanzig [Verse] der Huldigung»

Das Gebet findet sich in allen vier Traditionen des tibetischen Buddhismus.

Aufzählung aller 21 Taras


EigenschaftWert
Maße: 40 x 55 cm
Preis: auf Anfrage
Versand: Paketversand aus Nepal oder Deutschland
Farbe: Farbige Version
Material: Natürliche Steinfarben