Dharmapala Thangka CentreSchool of Thangka Painting


2.14 Eintausend Grüne Taras [1]

Gesamtansicht Detail 1 Detail 2 Detail 3 Detail 4: Eins der vier Medaillons mit vierzig Grüne Tara Abbildungen Detail 5: Tata als tanzende Dakini Detail 6 Detail 7: Amitabha Detail 8: Amitabha Detail 9 Detail 10 Detail 11

Dies ist der zweite 1000 Tara Thangka, der von den unseren Künstlern geschaffen wurde. Es dauerte fast zwei Jahre, bis dieses 87 x 132 cm große Bild fertiggestellt werden konnte.

Es zeigt neben den 1000 kleinen Darstellungen der Grünen Tara, eine große zentrale Abbildung, über deren Haupt der rote Buddha Amitayus.

Die Grüne Tara sitzt auf einer weißen, ovalen Mondscheibe, die zu einem Löwenthron gehört, vor dem sie in einer Manifestation als Dakini tanzt.

Am Fuße des Thrones steht ein Tischchen, auf dem kostbare Opfergaben dargereicht werden.

In den vier Himmelrichtungen des Kosmos erblühen wie in einem Mandala vier große Lotosblüten mit zahlreichen Emanationen der zentralen Gottheit, jeweils überspannt von einem Regenbogen. Das Original dieses Rollbilds stammt aus Osttibet und entstand dort im 18. Jahrhundert.

Die Zahl 1000 steht in der tibetisch buddhistischen Ikonographie als Symbol der Unendlichkeit. Die Quersumme "Eins" der 1.000 Darstellungen der Tara steht ferner als Symbol für das nach Auffassung des tibetischen Buddhismus höchste Ziel des menschlichen Lebens, der Befreiung vom Kreislauf der Wiedergeburten.

Die Tara hilft den Menschen auf dem Weg zu diesem Ziel durch ihre vielfältigen Schutzfunktionen [acht große Lebensgefahren]. Die große Zahl der abgebildeten Taras erhöht die Wirksamkeit ihrer Schutzfunktionen entsprechend.

Sie können mehrere Details des Bildes abrufen. Ausserdem gibt es eine Seite mit der Struktur dieses Bildes.

Besonderheiten der Goldgrundthangkas


EigenschaftWert
Maße: 97 x 123 cm
Preis: auf Anfrage
Versand: Paketversand aus Nepal oder Deutschland
Farbe: Schwarzgrund
Material: Natürliche Steinfarben