1.19 Tree of Buddha

48 x 74 inches | 120 x 185 cm !
Once the succession of Tibetan Gurus and disciples had reached significant proportions, it became popular custom to represent such spiritual genealogies in the form of a cosmic tree uniting all the saints, buddhas and deities of the order concerned.

This Thangka shows a tree of Buddha Shakyamuni.

Rising out of the cosmic waters with the world mountain Sumeru, the tree, which is in blossom, is guarded by a lot of protectors of the Teaching (lowest row), which belongs to the Kagyupa Pantheon.

At the top of the tree we see the blue Vajradhara, who is also the main figure in the center of the refugee tree.

The painting shoes four sections of saints, Buddhas and goddesses:

1. Lamas of Kagyu order
2. Lamas of other order

3. Yidams and

4. Dakinis

Als sich in Tibet die Nachfolge der Gurus und Schüler bereits beträchtlich vermehrt hatte, wurde es eine beliebte Gewohnheit, den Stammbaum der geistigen Nachfolge in der Arte eines kosmischen Weltenbaumes darzustellen, auf dem alle Heiligen, Buddhas und Gottheiten der entsprechenden Schule vereinigt sind.

Dieser Thangka zeigt den Zufluchtsbaum Buddha Shakyamunis.

Aus den kosmischen Wassern mit dem Weltenberg Sumeru erhebt sich der blühende Stammbaum, der von einer Reihe von Religionsschützern (unterste Reihe), die im Pantheon der Kagyüpa von Bedeutung sind, bewacht wird.

Oben auf der Spitze befindet sich der blaue Vajradhara, der ein zweites Mal auch im Zentrum des Zuflichtsbaumes dargestellt ist.

Die dargestellen Heiligen, Buddhas und Gottheiten lassen sich in 4 Gruppen einorden:

1. Lamas der Kagyüpa Schule
2. Lamas anderer buddh. Schulen

3. Yidams und

4. Dakinis

|
|