Dharmapala Thangka CentreSchool of Thangka Painting


4.51 Avalokiteshvara Mandala [11]

Nepalesischer Phauba Stil

Gesamtansicht Detail 1 Detail 2 Detail 3 Detail 4 Detail 5 Detail 6 Detail 7 Detail 8 Detail 9

Die Hauptform der religiösen Malerei in Nepal zeigt buddhistische und hinduistische Gottheiten. Sie tragen die Bezeichnung "Paubha". Sie haben viele Gemeinsamkeiten mit Thangkas, sind aber wesentlich seltener.

Die Phauba Malerei ist der Vorläufer der Thangkas in Nepal. Typische Kennzeichen sind Pflanzenmuster und kontrastreiche kräftige Farben. Der Einfluss des tibetischen Malstils wird bei den dargestellten Gottheiten, Landschaften und tw. auch bei der Auswahl der Motive deutlich.

Phaubas stellen einen wesentlichen Teil der nepalesischen Kultur dar. Sie wurden von der Volksgruppe der Newar geschaffen. Diese Newars sind eine bedeutende ethnische Gruppe im Kathmandu Tal. Sie haben eine reiche Kultur und sind für ihre Handswerkskünste bekannt. Viele Pagoden, Tempel und Paläste im Kathmandutal wurden von Ihnen geschaffen

Avalokiteshvara ist der erzengelgleiche Bodhisattva des Großen Mitleids. Sein gewaltiges Versprechen, alle Geschöpfe zu retten, ist laut den Schriften unbegreiflich. Mit seinem besonderen Mantra OM MANI PADME HUM ["Preise das Juwel im Lotos!"] zieht er durch alle Bereiche des Universums in unermüdlichem Bestreben, Wesen von ihrem Leid zu erlösen.

Quelle: Katalog zur Ausstellung "Weisheit und Liebe - 1.000 Jahre Kunst des tibetischen Buddhismus von Marylin M. Rhie and Robert A. F. Thurman", Seite 68 und 136.


EigenschaftWert
Maße: 47 x 60 cm
Preis: auf Anfrage
Versand: Paketversand aus Nepal oder Deutschland
Farbe: Farbige Version
Material: Natürliche Steinfarben