Dharmapala Thangka Centre - Tibetan Antiques

Amitayus Tsa Tsa
14th Cent. | 14. Jh. !
S o l d
4.4 x 3.0 x 1.0 " | 11.0 x 7.5 x 2.6 cm
Verkauft
$ 392.00 | 345.00 €

This very old Tsa Tsa shows the crowned Buddha Amitayus. Two stupas are depicted at his left and right.

He is seated on a peacock throne. The peacock is his vehicle in the Tibetan Buddhist iconography. Accordingly, two peacocks are depicted on the left and right of his throne.

Amitayus [Tib.: Ce-dpag-med ], Buddha of Boundless Life, is closely associated with the Dhyani Buddha Amitabha. As heads of the Padma Buddha family, they are spiritual sources from which emanate the compassionate Buddhisattva Avalokiteshvara and Tara.

He sits in the diamond posture, with both hands flat in the contemplation gesture [dhyâna mudra], holding a vase of elixir of immortaly with a stylized "tree of life" on top of it.

Amitayus resides in Sukhavati, the Western Paradise, where those who invoke the blessings of Amitabha can be reborn. Rebirth in Sukhavati, where conditions are perfect for attaining enlightment, is earned through merit and faith.

In contrast to the uncrowned Amitabha he wears the fivefold Buddha crown. Both are helding the contemplation gesture. His light red colour sets him apart from Amitabha, whose red colour is darker.

Dieses sehr alte Tsa Tsa zeigt den gekrönten Buddha Amitayus. Rechts und links von ihm sind zwei Stupas angebildet.

Er sitzt auf einem Pfauenthron. Der Pfau ist in der tibetisch buddhistischen Ikonographie sein Reittier. Dem entsprechend sind zwei kleine Pfauen links und rechts an seinem Thron zu erkennen.

Amitayus ist eine Nebenform des Dhyani-Buddhas Amitabha. Er ist der Buddha des unermeßlichen Lebens. In seinen in der Meditationsgeste [dhyâna mudra] zusammengelegten Händen hält er ein Wassergefäß [Sanskrit: kala-sa, tib.: C´um bum- pa] mit einem stilisierten Lebensbaum. Das Gefäß enthält „Amrta, was zugleich „Nektar“ und „Unsterblichkeit“ bedeutet. Aus dem Gefäß wächst ein blühender Ashokazweig heraus. Dieser Zweig symbolisiert die heilige Blüte des sich entfaltenden geistig-meditativen Lebens.

Amitayus residiert in Sukhavati, dem Westlichen Paradies, wo diejenigen, die um seinen Segen bitten, wiedergeboren werden können. Die Wiedergeburt in Sukhavati, wo ideale Bedingungen zum Erreichen der Erleuchtung herrschen, wird durch persönliche Verdienste und durch Vertrauen in Amitayus erlangt.

Im Gegensatz zum ungekrönten Amitabha trägt Amitayus die fünffache Buddhakrone. Beide zeigen aber die Metitationsgeste. Auf Rollbildern hebt sich Amitayus durch hellrote Körperfarbe vom dunkelroten Amitabha ab.