Dharmapala Thangka Centre - Tibetan Antiques

Palden Lhamo Thangka

$ 282.00 | 245.00 €

Inquiry / Order

Shipment:
Parcel Service Delivery
from Germany

18th / 19th cent.

Measurements
 
H
W
inch.
25.2
20.2
cm
63.0
50.5
Only Thangka
inch.
11.6
9.0
cm
29.0
22.5
Versand:
Kurierdienst
von Deutschland

18. / 19. Jahrh.

Maße in cm
H
B
63.0
50.5
Nur der Thangka
29.0
22.5

Palden Lhamo [Tibetan: 'dPal dan lha mo' - Sanskrit 'Shri Devi'], the chief tutelary goddess of the Tibetan pantheon, is the only female among the Eight Guardians of the Law. As the special protectress of the Dalai and Panchen Lamas, she is venerated by the followers of the Gelug order all over Asia.

Lhamo is shown crossing the sea of blood on her mule. She killed her son, who was an enemy of Buddhism, and used his flayed skin as a saddle blanket.

As the special protector of the Dalai and Panchen Lamas, and is venerated in Tibet, China and Mongolia.

Her red hair marks her as a wrathful goddess. Here she rides side-saddle on her mule, who is carrying her across a sea of blood. Her pedestal is quite different from the other Guardians. Instead of lotus blossoms, she is surrounded by the Himalayan ranges, enclosing a sea littered with corpses, skulls, body parts and entrails. Lhamo is wearing a crown of five skulls and garland of freshly severed heads. Within her flaming hair you will find a snake stretched behind the skulls.

The painting has a most unusual feature in that the painter has deliberately added increased layers of paint to the eyes [including the central third eye], the teeth and parts of the skull crown in order to give a three dimensional effect to this part of the image.

Several different Mantras in Tibetan 'Uchen' script are written on the back [Lhamo Mantra | Oh Ah Hum Mantra].

Due to age and use, the condition of the painting is no longer perfect. There are two areas of damage in the lower part on the blue brocade, furthermore it has horizontal cracks in the paint.

Palden Lhamo [Tibetisch: 'dPal dan lha mo' - Sanskrit 'Shri Devi'], die wichtigste Wächter-Göttin des tibetischen Pantheons. Gleichzeitig ist sie die einzige weibliche Göttin unter den acht Hütern des Gesetzes. Als die besondere Beschützerin der Dalai und der Panchen Lamas wird sie von den Anhängern der Gelugpa Schule in ganz Asien verehrt.

Lhamo wird über das Meer des Blutes auf ihrem Maultier gezeigt. Sie tötete ihren Sohn, der ein Feind des Buddhismus war, und benutzte seine zerrissene Haut als Satteldecke. Ihr rotes Haar markiert sie als eine zornige Göttin. Hier reitet sie seitwärts auf ihrem Maultier, das sie über ein Meer von Blut trägt. Ihr Sockel unterscheidet sich völlig von denen der anderen Wächter.

Statt Lotusblüten ist sie von den Himalaya-Landschaften umgeben und umschließt ein mit Leichen, Schädeln, Körperteilen und Eingeweiden übersätes Meer.

Palden Lhamo trägt eine Krone von fünf Schädeln und Girlande von frisch abgetrennten Köpfen.

Sehr ungewöhnlich sind kleine dreidimensionale Applikationen im Gesicht Palden Lhamos. Die Augen [auch das dritte auf der Stirn], die Zähne und Teile der Schädelkrone wurden durch eine farblich angeglichene Paste leicht hervorgehoben.

Mehrere unterschiedliche Mantras in tibetischer Uchen Schrift sind auf der Rückseite zu sehen [Lhamo Mantra | Oh Ah Hum Mantra].

Altersbedingt ist das Rollbild nicht mehr in einem perfekten Zustand. Der Brokat hat unten links zwei Fehlstellen [siehe Details]. Der Malbereich des Bildes ist abgesehen kleinen horizontalen Farbbrüchen insgesamt unbeschädigt.