- Special effects of gold background Tangkas | Besonderheiten der Goldgrund Thangkas -
To create the gold background of this scroll painting, powdered gold is mixed with glue and applied to the canvas. Only a small number of colors is used in this rare style of gold-background (Tib.: gser thang) Thangka.

The detail shown above contains glossy areas, which are a special feature of this type of scroll painting. The Thangka artist polishes the gold surface of the painting with a sharp, semiprecious stone to create symbols and shadings on the surface without using colours. It is very difficult to capture this effect in a photograph.  To show these polished areas as well  as possible, the photo shown above was taken at an oblique angle to the surface.

To create the gold background, goldpowder mixed with glue is applied on the canvas. Only a few colors are used for the painting process.

Please you note in addition that the rendering of the actual gold color is extraordinarily difficult and the represented photos can deviate from the genuine gold color tone.

Der oben abgebildete Ausschnitt eines Goldgrund Thangkas (tib.: gser thang) verdeutlicht eine spezielle Eigenschaft dieser sehr seltenen Ausführungsart der Rollbilder, die nur sehr schwer fotografisch wiederzugeben ist.

Um den Goldhintergrund der Bilder zu erzeugen, wird Goldstaub mit Leim vermischt und gleichmäßig auf die speziell vorbereitete Leinwand aufgetragen. Beim Malen werden nur wenige Farben verwendet. Zusätzlich werden danach auf den Goldhintergrund durch Polieren mit einem spitzen Halbedelstein weitere Ornamente und Schattierungen hinzugefügt, ohne dabei Farben zu verwenden. Diese sieht man nur schräg von der Seite oder bei entsprechendem Lichteinfall.

Der oben abgebildete Ausschnitt wurde aus einem spitzen Winkel aufgenommen, um die polierten Flächen sichtbar zu machen.

Bitte beachten Sie außerdem, dass die Wiedergabe des tatsächlichen Goldfarbtons außerordentlich schwierig ist und die dargestellten Fotos vom echten Goldton abweichen können.

|
|