14.38 Meditation of the Sarvavid Vairocana Mandala| Meditation über das Sarvavid Vairocana Mandala
Plate 38: Four concepts of Meditation | Vier Bereiche der Meditation

10.8 x 10.8 " | 27 x 27 cm

The monk meditates on four concepts of meditation: emptiness, the primordial Buddha Vajrasattva, Vairocana and his mandala or representation of the cosmos.

In the upper part, in front of the palace of the second Dhyani Buddha, a multi-coloured and radiating circle is whirling. It is formed by six superposed circles, bearing the mantras of Sarvavid-Vairocana. The absorption in these circles liberates the living beings of the six worlds. A white light enables the meditator to realize the second Tathagala; by the comprehension of the mantras of the latter and of the purifying mantras of Vajrasattva he has recognized the conscience of this meditative Buddha.

Der Mönch meditiert in vier Bereichen: Leere, der Ur-Buddha Vajrasattva, Vairocana und sein Mandala oder die Darstellung des Kosmos in Form eines Mandalas.

Im linken Teil dieses Bildes, vor dem Palast des zweiten Dhyani Buddha, steht ein großer mehrfarbiger strahlender Kreis. Er setzt sich aus sechs sich überlagerten kleineren Kreisen mit den Mantras des Sarvavid-Vairocana zusammen. Die Meditation auf diese Kreise befreit die Lebewesen der sechs Welten. Ein weißes Licht befähigt den Meditierenden den zweiten Tathagata zu realisieren: durch das Erfassen der Mantras des Vajrasattva hat er das Bewusstsein dieses Meditationsbuddhas erkannt.

|
|