15.9 Miyo Longzunma / Miyo Langzangma
 

16.0 x 27.6 inches | 40 x 69 cm

Miyo Longzunma [Immutable Fair Lady of Heaven or Immovable Noble Mind], yellow in colour, offering savory foods with the right hand and holding a gold bowl filled with auspicious symbols the left - riding on a large young tiger

Very often she is depicted together with her four sisters:
Blue colored Tingeyalzunma [Fair Lady of the Blue Face] riding a wild ass and offering a mirror and a banner.
White colored Tseringma [Auspicious Lady of Long Life] riding a blue-eyed lion with red and gold mane and tail.
Red colored Jeuben Drinzunma [Crowned Lady of Good Voice] riding a mule and offering a sack and a Baming jewel
Gren colored Degar Drozunma [Fair Lady of Virtue and Action] riding a dragon and holding a snake and a bundle of shrubs, possibly as the offering for increasing livestock.

Die gelbe Miyo Langzangma [Unveränderliche Schöne Dame des Himmels] reitet auf einem Tiger. In der rechten Hand bietet sie schmackhafte Früchte an und in der linken hält sie eine Schale mit Gklückssymbolen.

Sie wird sonst häufig zus. mit ihren vier Schwestern dargestellt:
Die blaue Tinghi Shalzangma, [Schöne Blaugesichtige Dame] auf einem Wildesel reitend und einen Spiegel und ein Banner als Opfer darbringt
Die weisse Tseringma, die Glückverheißende Herrin des Langen Lebens, auf einem blauäugigen Löwen reitend, mit rotgoldener Mähne u. Schwanz.
Die rote Chöpen Dinzangma, die Gekrönte Dame mit der Wohlklingenden Stimme, auf einem Maultier reitend u. einen Sack u. ein flammendes Juwel darbietet.
Die grüne Täkar Dozangma, die Schöne Dame der Tugend und Aktivität, die einen Drachen reitet und vermutlich als Opfergabe für größeren Wohlstand eine Schlange und Reisigbündel in Händen hält.

As Tibetan mountain spirits living on the Tibet-Nepal border the Five Long-life Sisters belong to the 'sman' class of worldly deities. Subjugated by Guru Padmasambhava in the 8th century they became avowed protectors for Buddhism.

Each of these beneficent goddesses, who inhabit mountain peaks above glacial lakes along the southern border of Tibet, controls a special boon, but together they are supposed to protect Buddhism.

Miyo herself gives the blessing of food; her sister Tashi Tseringma's special gift is long life; Tekar Dosangma grants whongdup, or good luck; Chopen Dinsangma grants wealth; Thingri Shelsangma gives telepathic powers.

The five sisters belongs with the group of Dakinis [sky walkers]. They symbolizes the five main peaks of the Himalayan Range, all of which stand towering at the south-west border of Tibet in defense of the happy paradise.

A manifestation of Guru Padmasambhava is depicted at the top.

Die fünf Schwestern des langen Lebens leben als tibetische Berggeister in der tibetisch nepalesischen Grenzregion. Durch Guru Padmasambhava im achten Jahrhundert unterworfen, wurde sie zu anerkannten Schützerinnen der buddhistischen Lehre.

Sie gelten als Schutzgöttinnen der in Berghöhlen meditierenden Frommen und Heiligen. Sie werden auch die fünf "Feengöttinnen des Langen Lebens" genannt.

Miyo segnet Lebensmittel, ihre Schwester Tashi Tseringma ist "zuständig" für eine langes Leben, Tekar Dosangma für Glück und Thingri Shelsangma gewährt telepatische Macht.

Die fünf Schwestern gehören zu der Gruppe der Dakinis [Himmelswandlerinnen]. Sie symbolisieren die fünf Hauptgipfel des Himalaja und ragen an der Südwest Grenze Tibets empor um das glückverheißende buddhistische Paradies zu verteidigen.

Am oberen Rand des Bildes ist Guru Padmasambhava angebildet.
|
|