15.24 Vajravarahi [1]
18 x 27.2 inches | 45 x 68 cm

A special manifestation of the Vajravarahi - Dakini is Vajravarahi [Sanskrit: Vajravârârâhî; Tibetan: Dorje Phagmo], the tantric companion of Chakrasamvara. She belongs to the group of Shamvara deities and is the female embodiment of the archetypal Buddha Shamvara.

Vajravarahi - the diamond sow [Dorje Phagmo] - belongs to the group of Shamvara deities. She is the female embodiment of the archetypal Buddha Shamvara.

The goddess is associated with triumph over ignorance [symbolized by the sow], and this, her characteristic attribute, appears just above her right ear.

Here red Vajravarahi Stands on her left leg in a dancing pose, on the yellow reclining body of Bhairava, whose head is turned slightly to his left. The goddess wears a crown of skulls. To the right of her face is the head of a blue sow. She wears a white flowered scarf and a garland of heads. She has gold earrings and gold Ornaments on her arms, wrists, hips, and ankles. Fine bone ornaments also adorn her body, including an apron and a grand necklace. Her right band holds a vajra chopper; the left holds a skull bowl before her breast. She carries a kathvanga staff surmounted by three skulls and a Vajra, in the crook of her left arm.

In the four directions stand the four attendant Yoginis in the same appearance as Vajra Varahi. They all trampling exactly the same figure as Vajravarahi.

Above her we see the blue Vajradhara in the middle, below Tilopa [left] and Naropa [right]. Below in the middle Ratnasambhava.

In the lower row we see Tseringma on a horse on the left and again on a snow lion on the right. In the middle in between a four-armed Mahakala manifestation.

Eine besondere Erscheinungsform der Vajravarahi - Dakini ist Vajravarahi [Sanskrit: Vajravârâhî; tibetisch: Dorje Phagmo; Diamantsau], die tantrische Gefährtin von Chakrasamvara.
Sie gehört zur Gruppe der Shamvara-Gottheiten und ist die weibliche Verkörperung des archetypischen Buddha Shamvara.

Diese Gottheit wird mit dem Triumph über die Unwissenheit [symbolisiert durch die Sau] verbunden, und dieses ihr zugehörige, charakteristische Attribut.

Sie auf ihrem linken Bein in tänzerischer Pose, auf dem gelben liegenden Körper von Bhairava. Die Göttin trägt eine Schädelkrone. Rechts von ihrem Gesicht ist der Kopf einer blauen Sau. Sie trägt einen weiß blühenden Schal und eine Girlande aus Köpfen. Sie hat goldene Ohrringe und goldene Ornamente an Armen, Handgelenken, Hüften und Knöcheln.

Feine Knochenornamente schmücken auch ihren Körper, darunter eine Schürze und eine große Halskette. Ihr rechte Hand hält einen Vajra-Chopper, das linke hält eine Schädelschale vor ihrer Brust. Sie trägt einen Kathvanga-Stab, der von drei Schädeln und einem Vajra überragt wird, in der Krümmung ihres linken Armes.

Rechts und links von ihr stehen vier Yoginis im gleichen Erscheinungsbild wie Vajra Varahi. Sie alle trampeln genau die gleichen Figuren wie Vajravarahi.

Oberhalb von ihr sehen wir den blauen Vajradhara in der Mitte, darunter Tilopa [links] und Naropa [rechts]. Darunter in der Mitte Ratnasambhava.

In der unteren Reihe ist links Tseringma auf einem Pferd und rechts noch einmal auf einem Schneelöwen reitend abgebildet.

In der Mitte dazwischen eine vierarmige Mahakala Manifestation.

|
|