1.42 Life of Buddha Shakyamuni | Das Leben des Buddhas Shakyamuni [7]


2880 x 4409
31 x 18 inches | 78 x 45 cm
This Thangka shows one of the events of Buddha's life. It is one of the important deeds of life of Buddha. This thangka is painted in black and gold. Black symbolizes ignorance and Gold symbolizes knowledge of Buddha hood which means 'Ignorance to enlightenment'.

The mother of Buddha Mayadevi was sleeping alone in her chamber after a purificatory fast when she saw this auspicious omen in her dream, and as it merged with her body, she felt inexpressible joy and bliss. The Buddha was conceived into the womb of his mother, Mayadevi. The bodhisattva's descent from the Tushita heaven occurred as a dream to Mayadevi. In this dream, a white elephant approached and touched her right side with its trunk. Through this symbolic act, the bodhisattva entered the womb of Mayadevi and impregnated her.

The choice of an elephant as a symbol of her impregnation is a well-thought out metaphor because elephants are known for their strength and intelligence, and also associated with gray-rain clouds and thus with fertility, since rainwater means that seeds will germinate and vegetables will be able to grow. The white color [of the elephant], adds to this an element of purity and immaculacy. The royal fortunetellers explained that the dream announced the queen's pregnancy, and that the newborn would possess exceptional traits.
Dieser Thangka zeigt eines der Ereignisse in Buddhas Leben. Es ist eine der wichtigsten Taten in seinem Leben. Diese Thangka ist nur in Schwarz und Gold gemalt worden. Schwarz symbolisiert Unwissenheit und Gold symbolisiert die Kenntnis der Buddhaschaft, was soviel bedeutet wie "Von der Unwissenheit zur Erleuchtung".

Nach einem reinigenden Fasten schlief Buddhas Mutter Mayadevi allein in ihrer Kammer, als sie ein glückverheißendes Omen in ihrem Traum sah. Als es mit ihrem Körper verschmolz, fühlte sie unaussprechliche Freude und Glückseligkeit. Der Buddha wurde in den Schoß seiner Mutter Mayadevi gezeugt. Das Bild zeigt den Abstieg des Bodhisattva vom Tushita-Himmel im Mayadevis Traum. Ein weißer Elefant erschien berührte und ihre rechte Seite mit seinem Rüssel. Durch diesen symbolischen Akt gelangte der Bodhisattva in die Gebärmutter von Mayadevi und schwängerte sie.

Die Wahl eines Elefanten als Symbol ihrer Empfängnis ist eine gut durchdachte Metapher, denn Elefanten sind bekannt für ihre Stärke und Intelligenz, aber auch für graue Regenwolken und damit für Fruchtbarkeit, denn Regenwasser bedeutet, dass Samen keimen und Gemüse wachsen kann. Die weiße Farbe des Elefanten, fügt diesem ein Element der Reinheit und Unbeflecktheit hinzu. Die königlichen Wahrsager erklärten, dass der Traum die Schwangerschaft der Königin ankündigte und dass das Neugeborene außergewöhnliche Eigenschaften besitzen würde.

|
|