4.57 Bodhisattva Manjushri Mandala [5]

17.2 x 24.4 inches | 42 x 61 cm

In the center of the painting is the white Manjushree sitting in relaxed posture [lalitasana]. His right leg folded and the left leg resting on the ground.

The surrounding deities are eight Naghas. A Snow Lion is sitting below him [left]. Further more one femal Naga Goddess [right] with a humanoid upper body and a serpentine lower body.

In this particular thangka Manjushree is not carrying his sword because he is praying to all the eight Naghas.

Nagas are mythical serpent beings that originated in Hinduism. In Buddhism, they often are protectors of the Buddha and of the dharma. However, they also are worldly and temperamental creatures that spread disease and misfortune when angered. The word naga means "cobra" in Sanskrit.

Das Zentrum dieses Thangkas zeigt den Bodhisattva Manjushri. Er sitzt entspannter Sitzhaltung [lalitasana] Er sitzt, das rechte Bein ausgestreckt und das linke angewinkelt.

Zu seinen Füßen sitzt ein Schneelöwe [links] und eine Naga Gottheit [rechts].

Er betet die ihm umgebenden acht Naga Gottheiten an, deshalb wird er auf diesem Mandala ohne sein sonst übliches Schwert dargestellt.

Naga bezeichnet in der indischen Mythologie ein Schlangenwesen oder eine Schlangengottheit. Es gibt verschiedene Formen: Entweder mit vollständiger Schlangengestalt, als Mensch mit Schlangenkopf oder mit menschlichem Körper, der in einer Schlangengestalt ausläuft. Im Buddhismus schützen sie häufig den Buddha.

|
|